Verschieben Von Durchschnittlichen Fehlenden Daten




Verschieben Von Durchschnittlichen Fehlenden DatenMoving Average Dieses Beispiel lehrt, wie Sie den gleitenden Durchschnitt einer Zeitreihe in Excel berechnen. Eine Bewegung wird verwendet, um Unregelma?igkeiten (Spitzen und Taler) zu glatten, um Trends leicht zu erkennen. 1. Erstens, werfen wir einen Blick auf unsere Zeitreihe. 2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf Datenanalyse. Hinweis: Klicken Sie hier, um das Analyse-ToolPak-Add-In zu laden. 3. Wahlen Sie Verschiebender Durchschnitt aus, und klicken Sie auf OK. 4. Klicken Sie im Feld Eingabebereich auf den Bereich B2: M2. 5. Klicken Sie in das Feld Intervall und geben Sie 6 ein. 6. Klicken Sie in das Feld Ausgabebereich und wahlen Sie Zelle B3 aus. 8. Zeichnen Sie ein Diagramm dieser Werte. Erlauterung: Da wir das Intervall auf 6 setzen, ist der gleitende Durchschnitt der Durchschnitt der letzten 5 Datenpunkte und der aktuelle Datenpunkt. Als Ergebnis werden Spitzen und Taler geglattet. Die Grafik zeigt eine zunehmende Tendenz. Excel kann den gleitenden Durchschnitt fur die ersten 5 Datenpunkte nicht berechnen, da nicht genugend fruhere Datenpunkte vorhanden sind. 9. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 8 fur Intervall 2 und Intervall 4. Fazit: Je gro?er das Intervall, desto mehr werden die Spitzen und Taler geglattet. Je kleiner das Intervall, desto naher sind die gleitenden Mittelwerte zu den tatsachlichen Datenpunkten. Gefallt Ihnen diese kostenlose Website Bitte teilen Sie diese Seite auf GoogleA Eine einfache und allgemeine Methode zum Ausfullen fehlender Daten, wenn Sie Ausfuhrungen von vollstandigen Daten haben, ist die Verwendung der linearen Regression. Sagen Sie haben 1000 Laufe von 5 in einer Reihe mit keiner fehlt. Stellen Sie den 1000 x 1 Vektor y und 1000 x 4 Matrix X: Regression erhalten Sie 4 Zahlen a b c d, die eine beste Ubereinstimmung fur Ihre 1000 Zeilen von Daten geben mdash unterschiedliche Daten, verschiedene a b c d. Dann verwenden Sie diese ein b c d zu schatzen (voraussagen, interpolieren) fehlende wt0. (Fur menschliche Gewichte, Id erwarten abcd, um rund 1/4.) (Es gibt Zillionen von Buchern und Papieren auf Regression, auf allen Ebenen. Fur die Verbindung mit Interpolation, aber ich wei? nicht, eine gute Einfuhrung jedermann) Wie Um gleitende Mittelwerte in Excel zu berechnen Excel-Datenanalyse fur Dummies, 2. Ausgabe Der Datenanalyse-Befehl bietet ein Werkzeug zum Berechnen von verschobenen und exponentiell geglatteten Durchschnittswerten in Excel. Nehmen Sie an, um zu veranschaulichen, dass Sie tagliche Temperaturinformationen gesammelt haben. Sie wollen den dreitagigen gleitenden Durchschnitt 8212 den Durchschnitt der letzten drei Tage 8212 als Teil einer einfachen Wettervorhersage berechnen. Gehen Sie folgenderma?en vor, um die gleitenden Mittelwerte fur diesen Datensatz zu berechnen. Um einen gleitenden Durchschnitt zu berechnen, klicken Sie zuerst auf die Schaltflache Data tab8217s Data Analysis. Wenn Excel das Dialogfeld Datenanalyse anzeigt, wahlen Sie aus der Liste den Eintrag Moving Average aus, und klicken Sie dann auf OK. Excel zeigt das Dialogfeld "Gleitender Durchschnitt" an. Identifizieren Sie die Daten, die Sie verwenden mochten, um den gleitenden Durchschnitt zu berechnen. Klicken Sie im Dialogfeld "Gleitender Durchschnitt" in das Eingabebereichsfeld. Identifizieren Sie dann den Eingabebereich, indem Sie entweder eine Arbeitsbereichsadresse eingeben oder mit der Maus den Arbeitsbereich auswahlen. Ihre Bereichsreferenz sollte absolute Zellenadressen verwenden. Eine absolute Zellenadresse steht vor dem Spaltennamen und der Zeilennummer mit Vorzeichen, wie in A1: A10. Wenn die erste Zelle in Ihrem Eingabebereich eine Textbeschriftung enthalt, um Ihre Daten zu identifizieren oder zu beschreiben, aktivieren Sie das Kontrollkastchen Labels in First Row. Erklaren Sie im Textfeld Interval, wie viele Werte in die gleitende Durchschnittsberechnung einbezogen werden sollen. Sie konnen einen gleitenden Durchschnitt mit einer beliebigen Anzahl von Werten berechnen. Standardma?ig verwendet Excel die letzten drei Werte, um den gleitenden Durchschnitt zu berechnen. Um festzulegen, dass eine andere Anzahl von Werten zur Berechnung des gleitenden Durchschnitts verwendet werden soll, geben Sie diesen Wert in das Textfeld Intervall ein. Sagen Sie Excel, wo die gleitenden Durchschnittsdaten platziert werden sollen. Verwenden Sie das Textfeld Ausgabebereich, um den Arbeitsblattbereich zu identifizieren, in dem Sie die gleitenden Durchschnittsdaten platzieren mochten. In dem Arbeitsblattbeispiel wurden die gleitenden Durchschnittsdaten in den Arbeitsblattbereich B2: B10 platziert. (Optional) Geben Sie an, ob ein Diagramm gewunscht wird. Wenn Sie ein Diagramm mochten, das die gleitenden Durchschnittsinformationen darstellt, aktivieren Sie das Kontrollkastchen "Diagrammausgabe". (Optional) Geben Sie an, ob Standardfehlerinformationen berechnet werden sollen. Wenn Sie Standardfehler fur die Daten berechnen mochten, aktivieren Sie das Kontrollkastchen Standardfehler. Excel legt Standardfehlerwerte neben den gleitenden Mittelwerten fest. (Die Standardfehlerinformationen gehen zu C2: C10.) Nachdem Sie die Angabe, welche gleitenden durchschnittlichen Informationen Sie berechnen lassen mochten und wo Sie sie platzieren mochten, klicken Sie auf OK. Excel berechnet gleitende Durchschnittsinformationen. Hinweis: Wenn Excel doesn8217t uber genugend Informationen verfugt, um einen gleitenden Durchschnitt fur einen Standardfehler zu berechnen, legt er die Fehlermeldung in die Zelle. Sie konnen mehrere Zellen sehen, die diese Fehlermeldung als Wert anzeigen. Moving Average - MA BREAKING DOWN Moving Average - MA Als SMA-Beispiel betrachten Sie eine Sicherheit mit den folgenden Schlusskursen uber 15 Tage: Woche 1 (5 Tage) 20, 22 , 24, 25, 23 Woche 2 (5 Tage) 26, 28, 26, 29, 27 Woche 3 (5 Tage) 28, 30, 27, 29, 28 Eine 10-tagige MA wurde die Schlusskurse fur den ersten Durchschnitt ausmachen 10 Tage als ersten Datenpunkt. Der nachste Datenpunkt wurde den fruhesten Preis senken, den Preis am Tag 11 addieren und den Durchschnitt nehmen, und so weiter, wie unten gezeigt. Wie bereits erwahnt, verzogert MAs die aktuelle Preisaktion, weil sie auf vergangenen Preisen basieren, je langer der Zeitraum fur die MA ist, desto gro?er ist die Verzogerung. So wird ein 200-Tage-MA haben eine viel gro?ere Verzogerung als eine 20-Tage-MA, weil es Preise fur die letzten 200 Tage enthalt. Die Lange des zu verwendenden MA hangt von den Handelszielen ab, wobei kurzere MAs fur den kurzfristigen Handel und langerfristige MAs eher fur langfristige Anleger geeignet sind. Die 200-Tage-MA ist weithin gefolgt von Investoren und Handlern, mit Pausen uber und unter diesem gleitenden Durchschnitt als wichtige Trading-Signale. MAs auch vermitteln wichtige Handelssignale auf eigene Faust, oder wenn zwei Durchschnitte uberqueren. Eine steigende MA zeigt an, dass die Sicherheit in einem Aufwartstrend liegt. Wahrend eine sinkende MA zeigt, dass es in einem Abwartstrend ist. In ahnlicher Weise wird das Aufwartsmoment mit einem bulligen Crossover bestatigt. Die auftritt, wenn eine kurzfristige MA uber einem langerfristigen MA kreuzt. Der Abwartsmomentum wird mit einem barischen Crossover bestatigt, der auftritt, wenn eine kurzfristige MA eine langerfristige MA uberschreitet. Diese Datenstruktur ist ziemlich zwecklos. Angenommen, eine ID-ID mussen Sie umformen. z. B. Dann ist ein gleitender Durchschnitt einfach. Verwenden Sie tssmooth oder einfach nur generieren. z. B. Mehr daruber, warum Ihre Datenstruktur ist ziemlich unfit: Nicht nur wurde die Berechnung eines gleitenden Durchschnitt benotigen eine Schleife (nicht unbedingt mit egen), aber Sie wurden mehrere neue zusatzliche Variablen erstellen. Mit denen in einer spateren Analyse ware irgendwo zwischen ungeschickt und unmoglich. EDIT Ill geben eine Probe-Schleife, wahrend sich nicht aus meiner Haltung, dass es schlechte Technik. Ich sehe nicht einen Grund fur Ihre Namenskonvention, wobei P1947 ist ein Mittel fur 1943-1945 Ich nehme an, das ist nur ein Tippfehler. Nehmen wir an, dass wir Daten fur 1913-2012 haben. Fur Mittel von 3 Jahren verlieren wir ein Jahr an jedem Ende. Das konnte pragnanter geschrieben werden, auf Kosten einer Flut von Makros innerhalb von Makros. Mit ungleichen Gewichten ist einfach, wie oben. Der einzige Grund, egen verwenden ist, dass es nicht aufgeben, wenn es Versaumnisse, die die oben genannten tun wird. Der Vollstandigkeit halber sei bemerkt, dass es leicht ist, Fehler zu behandeln, ohne auf egen zuruckzugreifen. Und der Nenner Wenn alle Werte fehlen, reduziert sich dies auf 0/0 oder fehlt. Andernfalls, wenn ein Wert fehlt, fugen wir 0 auf den Zahler und 0 auf den Nenner, die die gleiche wie Ignorieren ist. Naturlich ist der Code ertraglich wie oben fur Mittelwerte von 3 Jahren, aber entweder fur diesen Fall oder fur die Mittelung uber mehr Jahre, wurden wir ersetzen die Zeilen oben durch eine Schleife, was egen ist.