Online Stock Trading In Europe




Online Stock Trading In EuropeEuropa Marktubersicht Copyright 2016 MarketWatch, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Durch die Nutzung dieser Website erklaren Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden. Datenschutzbestimmungen und Cookies. Intraday Daten von SIX Financial Information bereitgestellt und unterliegen den Nutzungsbedingungen. Historische und aktuelle Tagesenddaten von SIX Financial Information. Intraday-Daten verzogert pro Umtauschbedarf. S P / Dow Jones Indizes (SM) von Dow Jones Company, Inc. Alle Angebote sind in lokaler Borse. Echtzeit letzte Verkaufsdaten von NASDAQ zur Verfugung gestellt. Weitere Informationen uber NASDAQ gehandelt Symbole und ihre aktuellen Finanzstatus. Intraday-Daten verzogert 15 Minuten fur Nasdaq, und 20 Minuten fur andere Borsen. S P / Dow Jones Indizes (SM) von Dow Jones Company, Inc. SEHK Intraday-Daten werden von SIX Financial Information zur Verfugung gestellt und sind mindestens 60 Minuten verzogert. Alle Anfuhrungszeichen sind in der lokalen Austauschzeit. MarketWatch Top Stories Online-Handel Bluten in Europa Europaer aren t bekannt als eifrige Aktienhandler. Mit eingeschrankter Kontrolle ihrer Pensionsplane, starken staatlich geforderten Rentensysteme und einem gewissen Misstrauen gegenuber den Finanzmarkten haben sie eher in sicherere Fahrzeuge wie Immobilien, Versicherungen und sogar Banksparkonten investiert. Dieser Konservatismus hilft zu erklaren, warum Online-Trading eine obsessive Zeitvertreib fur einige CNBC-suchtig Amerikaner hasn t genommen so viel in Europa. Laut Marktforscher IDC sind nur rund 14 der 318 Millionen Menschen in Deutschland, Gro?britannien, Frankreich, Italien, Spanien und Schweden zusammen Aktionare. In den USA im Vergleich, fast 55 der Bevolkerung von 300 Millionen eigenen Aktien. Jetzt andern sich die Einstellungen. Durch den verstarkten Einsatz von mitarbeiterorientierten Pensionsplanen und die Verlagerung der Verantwor - tung fur den Ruhestand von Regierungen an Einzelpersonen nehmen die Europaer mehr Wert auf Investitionen. Und mit dem hohen Personalcomputer und der Internetdurchdringung des Kontinents gehen eine wachsende Zahl von Investoren traditionellen Maklern fur Online-Alternativen vor. Machen Sie es einfach, Ihre Trades, die dazu beitragen, Sporn Europas Online-Brokerage-Sektor, die jetzt das Hinzufugen von Kunden-Konten bei einer 7 jahrlichen Wachstumsrate, vs 4 in den USA Die Kunden werden allmahlich bewusst, die Vorteile des elektronischen Handels, sagt Simona Macellari, ein Forschungs - und Beratungsmanager mit IDC in Mailand. Die Leute hatten nicht die gleichen finanziellen Kenntnisse wie in den USA, aber das andert sich schnell. Jumping in, um die Gelegenheit nutzen, sind Online-Trading-Outfits wie Boursorama (SOGN. PA) in Frankreich, Maxblue in Deutschland und die britische Einheit von TD Waterhouse (AMTD). Aber vielleicht macht sich keine Firma schneller als Europas gro?ter Online-Brokerage, Cortal Consors, eine Tochtergesellschaft der franzosischen Bank BNP Paribas (BNPP. PA), die durch die Fusion 2002 des franzosischen E-Traders Cortal und der deutschen Rivalen Consors gebildet wurde. Jetzt in sechs westeuropaischen Landern expandiert das Unternehmen in neue Regionen und rollt solche Dienstleistungen wie Vermogensverwaltung und Finanzberatung. Die Evolution ist eine willkommene Nachricht fur eine Branche, die bis vor kurzem noch ihre Wunden aus der dot-com-Buste leckte. Wahrend der Blase gingen rund 120 Makler, darunter die schwedischen Schwergewichte Charles Schwab (SCHW) und E Trade (ETFC), in den europaischen Markt, um nach der Privatisierung vieler ehemaliger staatlicher Monopole in den 1990er Jahren die wachsende Bestandsaufnahme einzulosen. Weg von Immobilien Nach dem Abschwung 2001, aber, viele einzelne Investoren blieben mit beschadigten Portfolios, wahrend Makler verlor auf ihre Multimillionen-Gamble, die Europaer wurden Online-Trading zu umarmen. Es gibt eine Reihe von Beispielen fur U. S.-Firmen, die nach Europa kommen und ihre Finger verbrennen, sagt Bruce Weber, Professor fur Finanzmanagement an der London Business School. Die meisten Europaer, sagt er, zog es vor, mit risikoarmen Investitionen wie Eigentum zu bleiben, als die Wurfel an der Borse zu rollen. In den letzten Jahren hat diese Bevorzugung begonnen, sich zu andern, besonders jetzt, da der Immobilienmarkt abgekuhlt hat. Gleichzeitig senkt die Liberalisierung des Finanzdienstleistungssektors in Europa die Transaktionskosten fur institutionelle und private Anleger. Niedrigere Gebuhren allein gewann t wiederum Europaer in Aktienhandel Damonen uber Nacht, aber Cortal Consors ist uberzeugt, dass die Zeit fur Online-Brokerage angekommen ist, um zu starten. Fur die gro?en Akteure auf dem Markt gibt es noch viel Raum fur organisches Wachstum in ganz Europa, sagt Chief Executive Olivier Le Grand. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 498 Millionen, ein Plus von 29, und zahlt heute mehr als 1,1 Millionen Kunden. Es verwaltet auch rund 50 Milliarden Vermogenswerte. Ein einheitlicherer Markt Eine neue Politikanderung konnte fur Brokerage wie Cortal Consors besonders nutzlich sein. Im Rahmen der Richtlinie uber Markte fur Finanzinstrumente oder der MiFID handelt es sich um eine neue Regelung fur Transparenz und Handelspraktiken (BusinessWeek, 16.11.07), die dazu beitragen sollte, Europa zu einem mehrheitlichen Finanzmarktmarkt zu machen. MiFID sollte auch dazu beitragen, niedrigere Aktienhandel Gebuhren durch die Forderung Makler, Transaktionen mit dem niedrigsten Satz, den sie in Europa finden konnen, zu begleichen. Schon jetzt nutzt Cortal Consors die MiFID, die am 1. November in Kraft getreten ist, ihre Satze zu senken. Beispielsweise konnen franzosische Kunden auf einer alternativen Handelsplattform fur 4,45 (6,54) pro Transaktion handeln, verglichen mit 5,45 (8,00) auf Frankreichs Hauptborse Euronext. Mehr Wettbewerb zwischen den Handelsplatzen wird die Qualitat erhohen und die Gesamtkosten senken, sagt Vincent Lecomte, der stellvertretende CEO von Cortal Consors. Das wird dazu beitragen, die Idee der Online-Brokerage auf ein gro?eres Publikum zu verbreiten. Auch an Deck: Cortal Consors expandiert nach Indien, Saudi Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten und erprobt Chancen in Osteuropa. Wanted: Rat Alles in allem gab es etwa 17,5 Millionen Online-Trading-Konten in Westeuropa am Ende des letzten Jahres, sagt Forscher IDC. Bis zum Jahr 2010, das Unternehmen Zahlen, die auf 23,5 Millionen Konten springen konnte, und Online-Handel wird fast ein Viertel aller Retail-Transaktionen. Sogar einige on-line-Vermittler, die schauen, um vom cutthroat U. S.-Markt zu diversifizieren, konnte versucht werden, Europa ein anderes Gehen zu geben, sagt Ed Kountz, ein alterer Analytiker mit JupiterResearch in Atlanta. Aber Vorsicht, bietet alternative Handelsplattformen und geschnittene Transaktionsgebuhren ist nicht genug fur die europaischen Kunden noch in den Griff mit den Finanzmarkten. Die Verbraucher wollen einen niedrigen Borsenkurs und Finanzberatung, sagt Kountz. Wenn Unternehmen dieses Konzept verstehen, dann ist das aktuelle Umfeld in Europa au?erst attraktiv. Bevor es hier ist, ist es auf dem Bloomberg Terminal. LERNEN SIE MEHR Europaische Aktienkurse Real-Time nach Stunden Pre-Market News Flash Zitat Zusammenfassung Zitat Interaktive Charts Standard-Einstellung Bitte beachten Sie, dass, sobald Sie Ihre Auswahl treffen, es gilt fur alle zukunftigen Besuche NASDAQ gelten. Wenn Sie zu einem beliebigen Zeitpunkt daran interessiert sind, auf die Standardeinstellungen zuruckzukehren, wahlen Sie bitte die Standardeinstellung oben. Wenn Sie irgendwelche Fragen haben oder irgendwelche Probleme bei der Anderung Ihrer Standard-Einstellungen, wenden Sie sich bitte E-Mail isfeedback nasdaq. Bitte bestatigen Sie Ihre Auswahl: Sie haben ausgewahlt, Ihre Standardeinstellung fur die Angebotssuche zu andern. Dies ist nun Ihre Standardzielseite, wenn Sie Ihre Konfiguration nicht erneut andern oder Cookies loschen. Sind Sie sicher, dass Sie Ihre Einstellungen andern mochten, haben wir einen Gefallen zu bitten Bitte deaktivieren Sie Ihren Anzeigenblocker (oder aktualisieren Sie Ihre Einstellungen, um sicherzustellen, dass Javascript und Cookies aktiviert sind), damit wir Sie weiterhin mit den erstklassigen Marktnachrichten versorgen konnen Und Daten, die Sie von uns erwarten.