Gleitender Durchschnittsbereich




Gleitender DurchschnittsbereichBewegungsbereich zur Ableitung von Ober - und Untergrenzen Kontrollkarten fur Einzelmessungen, z. B. Die Stichprobengro?e 1, den Bewegungsbereich von zwei aufeinanderfolgenden Beobachtungen nutzen, um die Prozessvariabilitat zu messen. Der Bewegungsbereich ist definiert als MRi xi - x. Der der absolute Wert der ersten Differenz (z. B. die Differenz zwischen zwei aufeinanderfolgenden Datenpunkten) der Daten ist. Analog zur Shewhart-Kontrollkarte kann man sowohl die Daten (die Individuen) als auch die Bewegungsreichweite darstellen. Individuelle Kontrollgrenzen fur eine Beobachtung Fur die Kontrollkarte fur einzelne Messungen sind die gezeichneten Linien: beginnen UCL bar 3frac mbox bar LCL bar - 3frac. End, wobei (bar) der Durchschnitt aller Individuen ist und (overline) der Durchschnitt aller Bewegungsbereiche von zwei Beobachtungen ist. Denken Sie daran, dass einer oder beide Durchschnitte durch einen Standard oder ein Ziel ersetzt werden konnen, falls verfugbar. (D2) fur (n 2) Beispiel fur den Bewegungsbereich Das folgende Beispiel veranschaulicht das Kontrollschema fur einzelne Beobachtungen Ein neues Verfahren wurde untersucht, um die Durchflussrate zu uberwachen Die ersten 10 Chargen fuhrten zuMoving Durchschnitt Dieses Beispiel vermittelt Ihnen, wie Sie den gleitenden Durchschnitt einer Zeitreihe in Excel berechnen konnen. Ein bewegliches avearge wird verwendet, um Unregelma?igkeiten (Spitzen und Taler) auszugleichen, um Trends leicht zu erkennen 1. Erstens konnen wir einen Blick auf unsere Zeitreihen werfen. 2. Klicken Sie auf die Schaltflache Datenanalyse, und klicken Sie dann auf OK. 4. Klicken Sie in das Feld Eingabebereich und wahlen Sie das Kontrollkastchen Analysis ToolPak aus Bereich B2: M2 5. Klicken Sie in das Feld Intervall und geben Sie 6 ein. 6. Klicken Sie in das Feld Ausgabebereich und markieren Sie Zelle B3 8. Zeichnen Sie einen Graphen dieser Werte auf Erlauterung: weil wir das Intervall auf 6 setzen, das Bewegen Durchschnitt ist der Durchschnitt der vorherigen 5 Datenpunkte und der aktuelle Datenpunkt. Dadurch werden Spitzen und Taler geglattet. Die Grafik zeigt eine zunehmende Tendenz. Excel kann den gleitenden Durchschnitt fur die ersten 5 Datenpunkte nicht berechnen, da nicht genugend fruhere Datenpunkte vorhanden sind. 9. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 8 fur Intervall 2 und Intervall 4. Fazit: Je gro?er das Intervall, desto mehr werden die Spitzen und Taler geglattet. Je kleiner das Intervall, desto naher sind die gleitenden Mittelwerte zu den tatsachlichen Datenpunkten. Mochten Sie diese kostenlose Website Bitte teilen Sie diese Seite auf GoogleHow, um gleitende Mittelwerte in Excel zu berechnen Excel Datenanalyse fur Dummies, 2nd Edition Der Data Analysis-Befehl bietet ein Werkzeug fur die Berechnung der verschobenen und exponentiell geglattete Mittelwerte in Excel. Nehmen Sie an, um zu veranschaulichen, dass Sie tagliche Temperaturinformationen gesammelt haben. Sie wollen den dreitagigen gleitenden Durchschnitt 8212 den Durchschnitt der letzten drei Tage 8212 als Teil einer einfachen Wettervorhersage berechnen. Gehen Sie folgenderma?en vor, um die gleitenden Mittelwerte fur diesen Datensatz zu berechnen. Um einen gleitenden Durchschnitt zu berechnen, klicken Sie zuerst auf die Schaltflache Data tab8217s Data Analysis. Wenn Excel das Dialogfeld Datenanalyse anzeigt, wahlen Sie aus der Liste den Eintrag Moving Average aus, und klicken Sie dann auf OK. Excel zeigt das Dialogfeld "Gleitender Durchschnitt" an. Identifizieren Sie die Daten, die Sie verwenden mochten, um den gleitenden Durchschnitt zu berechnen. Klicken Sie im Dialogfeld "Gleitender Durchschnitt" in das Eingabebereichsfeld. Identifizieren Sie dann den Eingabebereich, indem Sie entweder eine Arbeitsbereichsadresse eingeben oder mit der Maus den Arbeitsbereich auswahlen. Ihre Bereichsreferenz sollte absolute Zellenadressen verwenden. Eine absolute Zellenadresse steht vor dem Spaltennamen und der Zeilennummer mit Vorzeichen, wie in A1: A10. Wenn die erste Zelle in Ihrem Eingabebereich eine Textbeschriftung enthalt, um Ihre Daten zu identifizieren oder zu beschreiben, aktivieren Sie das Kontrollkastchen Labels in First Row. Erklaren Sie im Textfeld Interval, wie viele Werte in die gleitende Durchschnittsberechnung einbezogen werden sollen. Sie konnen einen gleitenden Durchschnitt mit einer beliebigen Anzahl von Werten berechnen. Standardma?ig verwendet Excel die letzten drei Werte, um den gleitenden Durchschnitt zu berechnen. Um festzulegen, dass eine andere Anzahl von Werten zur Berechnung des gleitenden Durchschnitts verwendet werden soll, geben Sie diesen Wert in das Textfeld Intervall ein. Sagen Sie Excel, wo die gleitenden Durchschnittsdaten platziert werden sollen. Verwenden Sie das Textfeld Ausgabebereich, um den Arbeitsblattbereich zu identifizieren, in dem Sie die gleitenden Durchschnittsdaten platzieren mochten. In dem Arbeitsblattbeispiel wurden die gleitenden Durchschnittsdaten in den Arbeitsblattbereich B2: B10 platziert. (Optional) Geben Sie an, ob ein Diagramm gewunscht wird. Wenn Sie ein Diagramm mochten, das die gleitenden Durchschnittsinformationen darstellt, aktivieren Sie das Kontrollkastchen "Diagrammausgabe". (Optional) Geben Sie an, ob Standardfehlerinformationen berechnet werden sollen. Wenn Sie Standardfehler fur die Daten berechnen mochten, aktivieren Sie das Kontrollkastchen Standardfehler. Excel legt Standardfehlerwerte neben den gleitenden Mittelwerten fest. (Die Standardfehlerinformationen gehen zu C2: C10.) Nachdem Sie die Angabe, welche gleitenden durchschnittlichen Informationen Sie berechnen lassen mochten und wo Sie sie platzieren mochten, klicken Sie auf OK. Excel berechnet gleitende Durchschnittsinformationen. Hinweis: Wenn Excel doesn8217t uber genugend Informationen verfugt, um einen gleitenden Durchschnitt fur einen Standardfehler zu berechnen, legt er die Fehlermeldung in die Zelle. Sie konnen mehrere Zellen sehen, die diese Fehlermeldung als einen Wert anzeigen. Das ist ein MR-Diagramm (Bewegungsbereich) Ein MR-Diagramm zeichnet den Bewegungsbereich uber die Zeit, um die Prozessvariationen fur einzelne Beobachtungen zu uberwachen. Verwenden Sie das MR-Diagramm, um die Prozessvariationen zu uberwachen, wenn es schwierig oder unmoglich ist, Messungen in Untergruppen zu gruppieren. Dies geschieht, wenn Messungen teuer sind, das Produktionsvolumen niedrig ist oder Produkte eine lange Zykluszeit aufweisen. Wenn Daten als einzelne Beobachtungen gesammelt werden, konnen Sie die Standardabweichung fur jede Untergruppe nicht berechnen. Der Bewegungsbereich ist ein alternativer Weg, um die Prozessvariation zu berechnen, indem die Bereiche von zwei oder mehr aufeinanderfolgenden Beobachtungen berechnet werden. Beispiel eines MR-Diagramms Zum Beispiel will ein Krankenhaus-Administrator verfolgen, ob die Variabilitat in der Zeitdauer, um ambulante Hernienchirurgie durchzufuhren stabil ist. Die Punkte variieren zufallig um die Mittellinie und liegen innerhalb der Kontrollgrenzen. Keine Trends oder Muster vorhanden sind. Die Variabilitat der Zeit zur Durchfuhrung der Hernienchirurgie ist stabil. Moving Average - MA BREAKING DOWN Moving Average - MA Als SMA-Beispiel betrachten Sie eine Sicherheit mit den folgenden Schlusskursen uber 15 Tage: Woche 1 (5 Tage) 20, 22 , 24, 25, 23 Woche 2 (5 Tage) 26, 28, 26, 29, 27 Woche 3 (5 Tage) 28, 30, 27, 29, 28 Eine 10-tagige MA wurde die Schlusskurse fur den ersten Durchschnitt ausmachen 10 Tage als ersten Datenpunkt. Der nachste Datenpunkt wurde den fruhesten Preis senken, den Preis am Tag 11 addieren und den Durchschnitt nehmen, und so weiter, wie unten gezeigt. Wie bereits erwahnt, verzogert MAs die aktuelle Preisaktion, weil sie auf vergangenen Preisen basieren, je langer der Zeitraum fur die MA ist, desto gro?er ist die Verzogerung. So wird ein 200-Tage-MA haben eine viel gro?ere Verzogerung als eine 20-Tage-MA, weil es Preise fur die letzten 200 Tage enthalt. Die Lange des zu verwendenden MA hangt von den Handelszielen ab, wobei kurzere MAs fur den kurzfristigen Handel und langerfristige MAs eher fur langfristige Anleger geeignet sind. Die 200-Tage-MA ist weithin gefolgt von Investoren und Handlern, mit Pausen uber und unter diesem gleitenden Durchschnitt als wichtige Trading-Signale. MAs auch vermitteln wichtige Handelssignale auf eigene Faust, oder wenn zwei Durchschnitte uberqueren. Eine steigende MA zeigt an, dass die Sicherheit in einem Aufwartstrend liegt. Wahrend eine sinkende MA zeigt, dass es in einem Abwartstrend ist. In ahnlicher Weise wird das Aufwartsmoment mit einem bulligen Crossover bestatigt. Die auftritt, wenn eine kurzfristige MA uber einem langerfristigen MA kreuzt. Die Abwartsmomentum wird mit einem barischen Ubergang bestatigt, der auftritt, wenn ein kurzfristiges MA unter einem langerfristigen MA liegt.